10 großartige Gründe, das Rauchen aufzugeben

Sie möchten mit dem Rauchen aufhören?

– Keine Angst, Sie schaffen das. Denn jeder einzelne der Gründe macht es Ihnen leichter, Nichtraucher zu werden.

Weiter unten finden Sie auch noch einen Link zu einem kostenlosen Startpaket der BZgA

Der wichtigste Grund mit dem Rauchen aufzuhören, ist Ihre eigene Gesundheit. Neben dem hochgiftigen Nikotin enthält Tabakrauch viele weitere schädliche Chemikalien wie Kohlenmonoxid, Formaldehyd und Blausäure. 
Erkrankungen wie diverse Krebsarten, Herz-/Kreislauferkrankungen, Impotenz, Schlaganfälle, Osteoporose und Lungenschädigungen sind nur einige Krankheitsbilder, die bei Rauchern deutlich häufiger vorzufinden sind, als bei Nichtrauchern. 

Hören Sie mit dem Rauchen auf, verringert sich das Risiko der vor genannten Erkrankungen.

Rauchen ist unglaublich teuer. Wenn Sie eine Schachtel Zigaretten (25 Stück) zu 7 Euro am Tag rauchen, gehen im Jahr rund 2.500 Euro in Rauch auf. 
Überlegen Sie einmal, was Sie mit 2.500 Euro machen könnten. 
Unabhängig davon, werden diverse Versicherungen billiger, wenn man Nichtraucher ist.  

Dass Rauchen Ihrer Gesundheit schadet, das habe ich bereits erwähnt. Doch wirkt sich das auch auf die Menschen in Ihrem Umfeld aus. Denn Passivrauchen ist nicht ungefährlicher als das Rauchen selbst. Nur, dass sich Personen in Ihrer direkten Nähe nicht freiwillig dem Rauch aussetzen. 
Ganz besonders verantwortungslos ist das Rauchen im Umfeld von Kindern. 

In der heutigen Corona-Zeit wird viel über Rücksichtnahme gesprochen. Tragen Sie also nicht nur einen Mundschutz beim Einkauf, sondern vermeiden Sie das Rauchen, wenn andere Personen zugegen sind.

Ja, das ist richtig. Zigarettenrauch stinkt. Und der Rauch zieht in Ihre Kleidung, Ihre Haare, die Gardinen, die Polster. Gleichzeitig riecht Ihr Atem unangenehm, Ihre Zähne und Finger werden gelb. es gibt Personen, die sagen: “Ich küsse keinen Aschenbecher.”

Riechen Sie also besser, wenn Sie das Rauchen aufgeben

In Deutschland gilt in vielen öffentlichen Bereichen ein striktes Rauchverbot. Das bedeutet beispielsweise in Restaurants, dass man vor die Türe muss. Was zur Folge hat, dass man die Runde am Tisch ‘sprengt’ oder aber die Begleitung mit nach draußen in Regen und Kälte schleppen muss. 
Auch in Privatwohnungen nehmen mehr und mehr Menschen Rücksicht und verlassen das Haus zum Rauchen. Doch auch da gilt, Das Zusammensein wird unterbrochen. 

Wer mit dem Rauchen aufhört, befindet sich in ungestörter Gesellschaft von Familie und Freunden.

Der Teer und die anderen Stoffe des Zigarettenrauchs hemmen die Lunge in ihrer Fähigkeit, den lebensnotwendigen Sauerstoff aus der Atemluft zu filtern.

Wenn Sie also das Rauchen aufgeben,

  • bekommen Sie besser Luft
  • lässt Ihr Raucherhusten 
  • verbessert sich die Durchblutung in Beinen und Händen
  • kehrt Ihr Geschmackssinn zurück. Sie werden sich wundern, welche tollen Speisen Sie essen
  • werden Sie leistungsfähiger
  • wird sich Ihr Teint normalisieren. Sie werden gesunder aussehen.

Auch wenn Sie nicht in der Nähe Ihrer Lieben rauchen, gefährden Sie das Wohl Ihrer Familie dennoch. 
Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass Raucher ein wesentlich höheres Risiko haben, früh zu versterben? Wollen Sie jung sterben und Ihre Familie zurück lassen? Wollen Sie Ihren PartnerIn alleine lassen und Ihre Kinder nicht aufwachsen sehen?

Das Rauchen hat großen Einfluss auf die Fortpflanzung. So werden die Eierstöcke der Frau geschädigt und die Spermienzahl des Mannes vermindert. 
Und wenn Sie als Frau schwanger sind und trotzdem rauchen, kann das unter anderem zu einer Frühgeburt oder einem niedrigeren Geburtsgewicht führen.
Kinderwunsch und Rauchen – das passt nicht!

Rauchen verursacht eine vorzeitige Alterung. Insbesondere die Haut leidet unter den Schadstoffen aus dem Zigarettenrauch. Forscher vermuten, dass der Rauch einer Zigarette die Blutzufuhr zur Haut für bis zu eine Stunde reduziert. So wird die Haut faltiger und wirkt ungesunder. Auch die Zähne werden durch das Rauchen verfärbt. 
Vergleichen Sie doch einmal Raucher mit Nichtrauchern. Höchstwahrscheinlich, natürlich nicht immer, werden die Nichtrauchen fitter und gesunder wirken.  werden 

Natürlich nehmen die Augen keinen Rauch auf, um ihn im Körper zu verteilen. Aber wer kennt dieses Brennen in den Augen nicht, wenn man sich in einer verrauchten Umgebung befindet? 
Bedenken Sie: Wenn unsere Augen brennen, ist dies ein Warnsignal unseres Körpers. 

Neueste Forschungsergebnisse weisen zudem darauf hin, dass das Rauchen mit Augenkrankheiten und sogar Blindheit in Verbindung zu bringen ist.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!