Tipps für die Gesundheit

findet man immer und überall. Die meisten werden aber ignoriert, weil sie keinen Sinn machen, viel zu viel Zeit erfordern oder sie einfach nichts für den Einzelnen sind. Gelegentlich aber kommt so ein Tipp. Genau zur rechten Zeit am richtigen Ort. Diese Tipps haben dann das Potenzial zu mehr. Sie können richtige Hinweise für eine bessere Gesundheit werden.
Hier nur drei dieser Tipps:

Trinken Sie Ihren Kaffee mit Zimt

Kaffee hat erstaunliche und vor allem wissenschaftlich nachgewiesene Eigenschaften. Die wir aber leider wieder zunichtemachen, weil wir das geliebte Heißgetränk der Deutschen mit Zucker, viel Zucker, Sahne und/oder Milch „verunreinigen“.

Um in den Genuss der positiven Eigenschaften des Kaffees zu kommen, „würzen“ Sie ihn doch einmal mit Zimt. Zimt ist sehr gesund und verleiht dem Getränk eine neue Note. Es wird weicher und verträglicher. Zudem sparen Sie die Kalorien von Zucker und Sahne durch deren Wegfall.

Dösen Sie nicht

Viele Menschen lieben es, zu dösen. Fast die Hälfte aller Deutschen drückt jeden Morgen die Schlummer-Taste an ihrem Wecker.

Aber bedenken Sie eins: Diese letzten Minuten Dösen vor dem Aufstehen sind der schlechteste und ungesundeste Schlaf, den man haben kann. Schlafen Sie lieber den gesunden tiefen Schlaf, statt diesen gegen ein Schlummern auszutauschen. Sie verkürzen damit nur den Tiefschlaf.
Tipp: Legen Sie Ihr Handy oder was Sie sonst zum Wecken benötigen außer Ihrer Reichweite ab. Wird es Zeit zum Aufstehen und der Wecker klingelt, müssen Sie schon aufstehen, um das nervige Geräusch abzustellen. So springen Sie umgehend auf und können voller Energie in einen erfolgreichen Tag starten.

Trocknen Sie Ihre Hände vollständig ab

Haben Sie schon einmal darauf geachtet, wie intensiv oder auch nicht intensiv, Sie Ihre Hände nach dem Toilettengang abtrocknen? Nicht nur das Reinigen der Hände mit Wasser und Seife sind wichtig, sondern auch das Trocknen nach dem Waschgang. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass es besser sein kann, die Hände nicht zu waschen, als sie nass zu lassen. Trocknen Sie Ihre Hände nach dem Waschen also besser richtig ab. Nutzen Sie dazu die bereitgestellten Papierhandtücher oder auch den lästigen Lufttrockner. Wischen Sie Hände nicht an Ihrer Hose ab. Idealerweise werden in immer mehr öffentlich zugänglichen Toiletten auch Hände-Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Scheuen Sie sich nicht, auch diese zu verwenden.

Dies sind nur drei kleine Tipps. Man wird dadurch in aller Regel nicht länger leben. Ein gesünderes Leben ist aber allemal möglich. Sie werden sehen, dass Sie seltener erkranken. Das alleine ist es doch wert, dass man sich den einen oder anderen Gedanken zu seinem täglichen Verhalten macht. Denn einmal mehr die Hände richtig zu waschen und abzutrocknen, kann die Gefahr einer Ansteckung drastisch reduzieren.

Es kann so einfach sein, sich etwas Gutes zu tun. Lassen auch Sie sich inspirieren. Ihnen fallen sicherlich noch weitere Möglichkeiten für ein gesünderes Leben ein.


 


 

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.
Like Button, der nicht nach Hause telefoniert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.