Barbara Goliasch – Twins of the Dragonfighter MC – Conan 2

Buchtipp Nr. 176 auf vollau.de

Barbara Goliasch – Twins of the Dragonfighter MC – Conan 2

Zum Inhalt:

Teil 2 der Dragonfighter MC Serie

Der Dragonfighter MC Los Angeles gerät in Aufruhr. Raina, die Tochter des Präsidenten ist verschwunden. Conans Instinkt als ihr Zwillingsbruder rät ihm, sie im Shaolin Tempel in China zu suchen, obwohl alle Tatsachen dagegen sprechen. Dort angekommen, muss er feststellen, dass er sich geirrt hat. Oder doch nicht? Im Tempel begegnet ihm Keyomi, eine wunderschöne Chinesin, die ihn augenblicklich in ihren Bann schlägt. Keyomi trägt Geheimnisse mit sich herum, von denen niemand wissen darf.

Aber Conan ist hartnäckig. Bei den Bemühungen herauszufinden, wo seine bezaubernde Asiatin wohnt, stößt er überraschenderweise auf den Black Tiger MC, einem chinesischen Bikerclub. Dass er ausgerechnet dort seine Zwillingsschwester wiederfindet, wäre ihm im Traum nicht eingefallen. Raina muss aber allein in die USA zurückfliegen. Conan will noch bleiben, um die aufblühende Liebe zwischen ihm und Keyomi zu vertiefen. Die »Red Snakes«, eine der gefährlichsten gelben Mafia-Triaden in China verüben einen Brandanschlag auf den Shaolin Tempel. Conan hilft dem Vice President des Black Tiger MCs, der auch ein enger Freund des Tempel-Abtes ist, den Brand zu löschen. So können sie verhindern, dass das altehrwürdige Gebäude vollends ein Opfer der Flammen wird. Unterdessen gerät Keyomi in die Gewalt der Red Snakes. Conan setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um sie lebend aus den Fängen dieser Mafia-Triade zu befreien. Er erhält Unterstützung vom Abt und dem Black Tiger MC. Die Hetzjagd führt ihn über Tijuana in Mexiko zurück in die USA. Auf dem Flughafen Tijuana kommt es zu folgenschweren Kampfhandlungen.

Schafft Conan es, seine große Liebe mithilfe seiner neuen chinesischen Freunde des Black Tiger MC und seinem eigenen Club, dem Dragonfighter MC zu befreien?

 

coffee cup

 

 

 


Vielen Dank!

Ihr 
Unterschrift

Barbara Goliasch

Barbara Goliasch

wurde im Ruhrgebiet geboren und wuchs dort auf. Später lebte sie in Ostfriesland und erfüllte sich dort ihren ersten Traum. Sie gründete eine Flamenco Tanzschule. Es wurde für viele Jahre ihre Arbeit, die ihr große Freude machte und die es ihr ermöglichte, ihre Kreativität auszuleben. Heute lebt sie wieder im Ruhrgebiet, es zog sie zurück zu dem Ort ihrer Wurzeln. Sie ist und bleibt ein Großstadtkind.
Henry Ford sagte einmal: »Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.« Dieses Zitat bewegte sie dazu, neue Wege zu finden, um ihre Kreativität auf andere Art zum Ausdruck zu bringen. Laut ihrer Großmutter war es die einzige Möglichkeit sie als Kind zu beruhigen, wenn man ihr ein Märchen vorlas. Wie viele Autoren ist sie seit der Grundschule ein Lesefreak. Außerdem liebt sie es, Geschichten zu erfinden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. So lag es nahe, dass sie sich ihren zweiten Traum erfüllte und machte das Schreiben zu ihrem Beruf. »Es gibt nichts Schöneres, als das zu tun, wofür man brennt.«
 
 
PRTNERBLOGS

Thriller – Krimis – Romane – Fantasy

Rezensionen – Buchvorstellungen – Buchverlosungen – Neuerscheinungen und vieles mehr 

Baerbels Buchempfehlung

Bärbels Buchempfehlungen

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

Ihr Buchvorschlag wurde erfolgreich versendet

Ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.