Berlin Marathon 2020 – My road to Berlin
© SCC EVENTS / Sportograf

Berlin Marathon 2020 – My road to Berlin

Mein erster Marathon und als MUSS der in Berlin

– Schon zu Beginn des Jahres 2019 habe ich mit dem Start bei einem großen Marathon geliebäugelt. Der Marathon ist die Königsdisziplin im Laufsport und irgendwann wird jeder, einmal durch den Laufvirus infiziert, auf die 42,195 Kilometer lange Strecke gehen wollen. Und mir war es letztlich der Wunsch, diesen ersten und vielleicht auch letzten Marathon meines Lebens beim König der Marathons in Deutschland zu absolvieren. Da dies im Jahr 2019 nicht mehr möglich war, entschied ich mich bei der TV-Live-Übertragung dazu, die Anmeldung für Berlin 2020 zu wagen.

Im Folgenden werde ich die Geschehnisse der nächsten Wochen und Monate bis zum Rennen sowie den Lauf und die Zeit danach an dieser Stelle veröffentlichen. Ich bin gespannt, was da alles in loser Folge zusammenkommen wird.

Anmeldung und Beginn der Wartezeit

01.10.2018 – Am ersten Tag der Anmeldefrist, die bis zum 31.10.2019 dauerte, meldete ich mich an und schon begann die erste Wartezeit bis zum Erhalt der Email, ob man dabei ist oder nicht. Angekündigt war dafür die Zeit vom 27.11.2019 bis zum 03.12.2019. Eine ganz schön lange Zeit.

12.11.2019 – Ich habe die 1.500-Kilometer-Marke für 2019 geschafft. Hoffentlich zahlt sich der Einsatz aus und ich darf im nächsten Herbst in Berlin starten.

18.11.2019 – Das Warten ist ganz schön nervend. Wäre doch schon der 27.11.2019. Noch neun Tage zwischen Hoffen und Bangen.

27.11.2019 – Mist. Immer noch keine Nachricht. Na ja, ist ja erst Vormittag. Gegen Mittag lese ich bei Facebook in meiner Laufgruppe, dass die ersten Leute schon eine Startbestätigung erhalten haben. Nur ich nicht. Damned.
Während ich mein Postfach ein weiteres Mal nach einer Email aus Berlin durchforste, fällt mein Blick auf den Spam-Ordner. “Vielleicht, neben dem ganzen Spam-Schrott…..”, denke ich gerade noch und schon sehe ich die Mail. Da ist sie.

Tatsächlich. Jetzt muss nur noch der Inhalt stimmen!

Nun ist zunächst Durchatmen angesagt. Wow. Das muss ich erst mal sacken lassen.
In der freundlichen Mail wird mir auch die Abbuchung des Startgeldes, und was man sonst noch so braucht, für die kommenden Tage  angekündigt. Ich werde mich zu gegebener Zeit mir Details zu den Kosten hier wieder melden.

Einige Zeit später:
Das Hotel ist gebucht. Ich warte jetzt nur noch auf die Buchungsbestätigung und dann ist das Zimmer in rund 1,5 Kilometern Entfernung zu Start und Ziel am Brandenburger Tor gesichert.


In den nächsten Tagen werde ich mich mal um einen ordentlichen Trainingsplan kümmern. Diesen werde ich dann ebenfalls hier posten.

Bis bald!

03.12.2019 – Von wegen ‘Hotel ist gebucht’. Habe heute die Bestätigung erhalten, dass das Zimmer statt der regulären 84 € pro Nacht für die Zeit des Marathons schlappe 246 € kosten soll. Das ist fast eine Verdreifachung des ursprünglichen Preises. Da habe ich mal ganz schnell storniert und mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht. Bis meine Frau auf die Idee kam, ein Hotel zu buchen, in dem wir vor einigen Jahren schon einmal untergekommen sind. Das hat auch geklappt und wir sind deutlich günstiger, nämlich zum normalen Preis, als beim ursprünglichen Haus. Dann fahren wir halt ein Stückchen mit der S-Bahn. Diesen Aufwand ist es wert.

Und eine Startgeldversicherung habe ich heute auch abgeschlossen. Für 24 Euro im Jahr sind u.a. folgende Ereignisse bis zu einem Wert von 500 Euro je Veranstaltung versichert:
– schwere Unfallverletzungen
– eine unerwartete und schwere Erkrankung
– Schwangerschaft
– der Verlust des Arbeitsplatzes
-Kurzarbeit
– Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses
– Arbeitsplatzwechsel
– Wiederholung von nichtbestandenen Schulprüfungen

Einziger momentan verfügbarer Versicherer ist die Hanse-Merkur-Versicherung*. Die Alternative zur Hanse Merkur ist die Webseite Finisherschutz.de* – leider ist diese seit einigen Wochen nicht erreichbar.

Im Übrigen können Sie sich den S+U-Bahn Streckenplan Berlin schon einmal anschauen. Die Lage eines Hotels kann besonders wwertvoll sein, wenn man Start und Ziel mit dem ÖPNV erreichen möchte; was wiederum sehr empfehlenswert ist.

* Gestatten Sie mir den Hinweis, dass ich für den Fall eines Vertragsabschlusses über diesen Link KEINE Provision erhalte.

 






 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen