Britta Banowski – Peter, der kleine Katzenkommissar

Buchtipp Nr. 534

Britta Banowski – Peter, der kleine Katzenkommissar

Peter ist ein kleiner, grau-getigerter Hauskater. Eines Tages geschieht in der Nachbarschaft ein Verbrechen: Ein kleines Mädchen aus Syrien wird verlassen in einem Keller aufgefunden. Es ist nicht verletzt und erzählt Britta, Peterchens Frauchen, dass es entführt wurde. Doch der unbekannte Täter hat die Rechnung ohne den aufmerksamen Kater gemacht, denn der nimmt – zusammen mit der Polizei – und seinen Katzenfreunden sofort die Ermittlungen auf. Peter, der kleine Katzen-Kommissar und Ermittler auf vier Pfoten, hat seinen ersten Fall. Ob er ihn lösen kann?

Ein Katzen-Krimi – nicht nur für Kinder – ab acht Jahren.

Peter der kleine Katzenkommissar
Britta Banowski

Britta Banowski

geboren in der DDR mit guter Literatur auch früher Bücherwurm, wurde sie 2016 früh berentet, weil sie zu viele Schicksalsschläge krank gemacht haben. Aber ohne Aufgabe kam sie endlich dazu, ihre Fantasie in Büchern freien Lauf zu lassen, erst waren es Gedichte, die sich in der Schublade stapelten, später schrieb sie auf Anraten von Ärzten, Rechtsanwälten und Bekannten ihre Autobiografie und schließlich einen Kinder-Krimi

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

2 Gedanken zu „Britta Banowski – Peter, der kleine Katzenkommissar

  1. danke für diese tolle Werbung für meinen kleinen Kater, dem ich hier ein Denkmal setzen konnte, und mit seinen Abenteuern Kindern das Lesen wieder schmachhaft machen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!