Bücher für den Strand – 4 spannende Titel, die Ihr kennen solltet

buecher fuer den strand bild 1

Endlich ist er da, der langersehnte Urlaub am Strand. Zeit, die Seele baumeln und sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Damit es nach dem ausgiebigen Schwimm- und Plansch-Phasen nicht zu langweilig wird, haben wir Euch eine kleine Liste empfehlenswerter Bücher für den Strand zusammengestellt: 

 

Buchtipp Nr. 1: “Ein Sommer und vier Tage” von Adriana Popescu

  • Verlag: cbt
  • Sprache: Deutsch
  • Seiten: 320

Es gibt schlimmeres, als während einer Fahrt ins Ferienlager auf einer Raststätte in Norditalien versehentlich zurückgelassen zu werden. Vor allem, wenn der süßeste Junge der Reisegruppe mit einem das gleiche Schicksal teilt. So ergeht es der 16-jährigen Paula, welche die Gelegenheit beim Schopf packt und gemeinsam mit ihrem Traumtypen 4 aufregende Tage in Italien erlebt. 

Adriana Popescus hat einen besonderen Schreibstil und schafft es mittels Worten, Fernweh und Abenteuer-Feeling bei ihren Lesern zu wecken. Alltägliche Momente der Protagonisten werden zu Lieblingsmomenten der Leser. Ein besonderer Band, der nicht nur bei jugendlichen Leseratten gut ankommt.

Einige wenige Käufer merken an, dass das Augenmerk der Autorin eher auf der Beschreibung von Land und Leuten liegt. Die Charaktere weisen wenig Tiefgang auf, ihre Handlung ist vorhersehbar und wird teilweise als leichtsinnig gewertet. Das empfohlene Lesealter liegt allerdings bei 12 Jahren. Der Roman ist eine leichte Kost für den Strand oder für lange Winterabende. Wer Handlung mit Tiefgang erwartet, sollte eher auf ein anderes Buch zurückgreifen.

 

Buchtipp Nr. 2: “Kuss des Tigers – Eine unsterbliche Liebe” von Coleen Houck

  • Verlag: Heyne Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • Seiten: 544

Die Geschichte ist alt und bekannt: Mädchen trifft Jungen und beide verlieben sich ineinander. Neu ist jedoch in diesem Buch die Tatsache, dass der Traummann ein paar Kilo Fleisch am Tag vertilgt und sein gesamter Körper mit weißem Fell überzogen ist … Als Kelsey auf Ren trifft, spürt sie eine spezielle Verbindung zwischen ihnen. Der 18-Jährigen ist jedoch nicht bewusst, dass auf dem Tiger ein uralter Fluch liegt. Wird es ihr gelingen, den indischen Prinzen zu retten?

Eines wird garantiert: Langweilig und klischeehaft ist an diesem Buch gar nichts. Vielmehr erwartet Euch hier ein fantastischer und abenteuerlicher Roman. Lasst Euch in die Tiefen des indischen Dschungels entführen und von den spannenden Wortgefechten zwischen den Protagonisten in den Bann ziehen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und es gelingt einem schnell, sich in die Gedankenwelt der einzelnen Charaktere hineinzuversetzen. 

Viel Lesestoff, gespickt mit Abenteuer und Romantik. Zufriedene Leser beschreiben in ihren Rezensionen, dass sie das Buch bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand legen konnten.

 

Buchtipp Nr. 3: “Nach oben führt auch ein Weg” von April Wynter

  • Verlag: April Wynter (Nova MD)
  • Sprache: Deutsch
  • Seiten: 330

Influencer zu werden, ist nicht einfach. Das erfährt Maddy am eigenen Leib, nachdem sie nach einem missglückten Abitur ihr Glück im Internet versucht. Die notwendigen Follower zu bekommen, ist jedoch langwierig und schwer. Und wenn dann noch ein Pflichtbesuch beim Vater in Kanada alle bisher geschmiedeten Pläne durchkreuzt, ist die Verzweiflung nah. Bei einem Roadtrip mit dem kränkelnden Großvater kommen Maddy plötzlich Zweifel. Ist das, was sie zu erreichen hofft, wirklich das Maß aller Dinge für sie? 

Ein witzig geschriebenes Buch, welches die Entwicklung einer oberflächlichen Jugendlichen zu einer verantwortungsbewussten Person erzählt. Die Protagonistin ist widerspenstig, vorlaut, unsicher und auch mutig, der unweigerliche Zusammenstoß der Generationen entlockt bei den Lesern unweigerlich ein Schmunzeln. Auf 330 Seiten schafft es die Autorin auf beeindruckende Weise, die Schönheit der kanadischen Landschaft und gleichzeitig auch den inneren Zwiespalt und Konflikt der Charaktere rüberzubringen.

“Nach oben führt auch ein Weg” ist nicht nur eine unterhaltsame Belletristik, sondern macht einem auch deutlich, dass die sozialen Medien ihre Schattenseiten besitzen. Aufgrund des Themas und des Umfangs solltet Ihr genügend Zeit zum Lesen einplanen.

 

Buchtipp Nr. 4: “Wie ein Schatten im Sommer” von Adriana Popescu

  • Verlag: cbt
  • Sprache: Deutsch
  • Seiten: 480

Vios Sorgen sind unbegründet: Nach dem Umzug ihrer Familie in den kleinen Ort Walddorf findet sie schnell Anschluss an eine Clique und knüpft neue Freundschaften. Ihre Glückssträhne erhält jedoch einen Dämpfer, als sich fremdenfeindliche Sprüche und Vorkommnisse in ihrer Nähe häufen. Vios rumänische Wurzeln scheinen eine größere Rolle zu spielen, als sie ahnt. Die unbeschwerten Sommerferien werden von den Vorkommnissen überschattet und das junge Mädchen muss sich schon bald die Frage stellen, wem sie in ihrem Umfeld noch vertrauen kann …

Ein neuer und spannender Roman aus der Feder von Adriana Popescu. Die Lektüre ist kurzweilig und dennoch gespickt mit ernsten Tönen, die zum Nachdenken anregen. Eine Mischung aus unbeschwerten Sommerstunden auf dem Land und schwierige Themen wie Toleranz und Ausländerfeindlichkeit. Durch den flüssigen Schreibstil der Autorin kann sich der Leser schnell in die Protagonisten hineinversetzen. Die bildhafte Beschreibung der Umgebung lässt Fernweh auflodern.

Mit seinen rund 480 Seiten und der fesselnden Thematik sollte man eine Verlängerung des Strandurlaubs in Betracht ziehen. 

Noch nicht genug? Lese einen unserer anderen Artikel:

Share This Post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

More To Explore

literatur in der ddr bild 1
Literatur

Literatur in der DDR

Der Literaturbetrieb der DDR war nach einer Aufbruchstimmung am Beginn der Literaturszene bereits von Anfang an vom Staat gesteuert und dem sozialistischen Gedankengut unterworfen.