Bücher für 14-Jährige – die 4 besten Titel für Teenager

buecher fuer 14 jaehrige bild 1

Auch 14-jährige Mädchen und Jungen wollen oft dem stressigen Alltag entfliehen und suchen Zuflucht in Büchern. Die Auswahl an geeigneter Literatur für Teenager ist groß und für jeden Geschmack gibt es eine Fülle an Lesestoff. Wir haben für Euch eine kleine Liste empfehlenswerter Bücher für 14-Jährige zusammengestellt. Vielleicht ist ja auch Euer nächster Lieblingstitel darunter.

Buchtipp Nr. 1: “Der Kuss der Lüge – Die Chroniken der Verbliebenen” von Mary E. Pearson

  • Verlag: ONE
  • Sprache: Deutsch
  • Seiten: 560

Lias Welt ist geprägt von Traditionen und Geheimnissen. Und der Tatsache, dass sie selbst einem Mann versprochen ist, den sie noch nie zuvor gesehen hat. Doch die 17-Jährige hat andere Pläne für ihr Leben und nimmt dieses selbst in die Hand. Während ihrer Flucht kreuzen zwei Männer ihren Weg, welche sie beide faszinieren. Doch sie ahnt nicht, dass einer von ihnen ein Auftragsmörder und der andere ihr zukünftiger Ehemann ist. Wird die Prinzessin rechtzeitig erkennen, wen sie vor sich hat?

“Der Kuss der Lüge” ist der spannende Auftakt der dreiteiligen Romanreihe: “Die Chroniken der Verbliebenen”. Wie die Folgebände auch, zeichnet sich dieses Buch durch tiefsinnige und gut ausgearbeitete Charaktere, sowie einen flüssigen Schreibstil aus. Wortreich entführt die Autorin ihre Leser in ihre eigens geschaffene Fantasywelt und lässt sie hautnah an Lias Gedanken, Handlungen und Entscheidungen teilhaben.

Der Band umfasst knapp 560 Seiten, die es wirklich in sich haben. Etwas Zeit zum Durchlesen sollte man definitiv einplanen. 

Buchtipp Nr. 2: “Monument 14” von Emmy Laybourne

  • Verlag: Heyne Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • Seiten: 336

Ein Einkaufszentrum ist normalerweise kein schlechter Ort, um während eines Tsunamis abzuhängen und Schutz zu suchen. Doch die Lage ist für die 14 Jugendliche ernster, als sie zuerst ahnen. Da ist ein Stromausfall nur das Tüpfelchen auf dem “i”. Denn das Grauen naht in Form einer Giftwolke, ausgetreten aus dem nahen Chemiewerk. Wer immer die toxische Luft einatmet, erfährt eine beängstigende Wesensveränderung …. Ein Wettlauf ums Überleben beginnt für die jungen Menschen.

Mit diesem Band hat Emmy Laybourne eine düstere Dystopie mit Gänsehautfaktor für Jugendliche geschaffen. Spannend und mitreißend schafft es die Autorin, ihre Leser bis zur letzten Seite zu fesseln. Gut ausgearbeitete Protagonisten und detaillierte Beschreibungen von Orten und Handlungen erzeugen beim Lesen richtiges Kopfkino. 

Auch wenn das Buch und die Folgebände speziell für Teenager geschrieben wurden, befinden unter den zufriedenen Rezensenten viele Erwachsene, die eine klare Kaufempfehlung für den Titel aussprechen. Es lohnt sich, direkt den nachfolgenden Band zur Hand zu haben, um schnell weiterlesen zu können.

Buchtipp Nr. 3: “Der letztes Player” von Chris Bradford

  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Sprache: Deutsch
  • Seiten: 112

Chris hat es geschafft und ist dem Game “Virtual Kombat” gerade noch einmal entkommen. Doch das Onlinespiel, in welchem die Grenzen zwischen virtueller und realer Welt aufgehoben sind, läuft immer noch. Und fordert weiterhin Opfer. Eine Gruppe von Hackern will dem Einhalt gebieten. Doch um den Code ins Spiel zu bringen, muss Scott noch einmal zurückkehren. Wird er für diese wichtige Mission erneut sein Leben riskieren?

Noch kein Game-Over für Chris. Im zweiten Band des erfolgreichen Action-Abenteuers muss der Protagonist sich noch einmal beweisen. Dabei schafft der Autor ein düsteres Setting und vermittelt durch die Zeilen, dass Onlinespiele nicht nur einen hohen Suchtfaktor, sondern potenziell auch andere Gefahren bergen können. 

Nicht alle Leser sind vom Schreibstil des Autors überzeugt. An dieser Stelle sei jedoch anzumerken, dass sich der Inhalt des Buches bewusst an eine jüngere Zielgruppe richtet. 

Buchtipp Nr. 4: “Schnick schnack tot” von Mel Wallis de Vries

  • Verlag: ONE
  • Sprache: Deutsch
  • Seiten: 288

Während eines Schulausflugs auf einer kleinen Insel wird eine Schülerin tot aufgefunden. Motive und mögliche Tatverdächtigen gibt es genug. Doch während die Polizei ermittelt, zieht ein Sturm auf. Die Besucher der Insel sind auf sich allein gestellt und der Mörder lauert immer noch unentdeckt unter ihnen. Wird es ein nächstes Opfer geben?

“Schnick schnack tot” ist ein packender und fesselnder Thriller, der seine Leser förmlich mitreißt und ein unerwartetes Ende bietet. Der spannungsgeladene Schreibstil des Autors zwingt einen förmlich, das Buch erst am Ende wieder aus der Hand zu legen. Die Handlung wird kapitelweise aus der Sicht unterschiedlicher Charaktere erzählt. Das ist gerade am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig. Hat man sich erst einmal daran gewöhnt ist es interessant, die Handlung aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu verfolgen. 

Vulgäre und obszöne Begriffe sind Teil des Buches. Aus diesem Grund ist es erst für Leser ab 14 Jahren geeignet. 

Share This Post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Subscribe To Our Newsletter

Get updates and learn from the best

More To Explore