Demenz oder Alzheimer entwickeln sich mehr und mehr zu einer Volkskrankheit. Hauptsächlicher Grund dafür ist, dass die Menschen in der heutigen Zeit älter werden als zuvor.
In seinem Buch Die letzte Fassade: Wie meine Mutter dement wurde beschreibt Burkhard Spinnen sein Erleben der Demenz aus Sicht des Sohnes, dessen Mutter an Demenz erkrankt ist. Er erzählt von der ersten Zeit des nicht Bemerkens. Der drastischen Veränderung des Mutter-Sohn-Verhältnisses und der ständig neuen Überforderung. Kurz: Burkhard Spinnen berichtet über den schleichenden Fortschritt der Krankheit und die Auswirkungen auf die Betroffenen. Erkrankte wie Angehörige.

In berührender Weise wird dem Leser Expertenwissen, aber auch die Hilflosigkeit der nahen Anverwandten vor Augen geführt. Ein packendes Buch über die Pest des 21. Jahrhunderts (Zitat: Burkhard Spinnen)


 

Beitrag erstellt in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.