Christian Huyeng – Tödliche Sitzung: Ein Nachtu-Krimi

Buchtipp Nr. 665

Christian Huyeng – Tödliche Sitzung: Ein Nachtu-Krimi

Ausgerechnet Meenz zur Fassenacht! Kommandant Nachtu wurde samt Ehefrau Iunit und seinem Forensikteam vom König auf eine Ausbildungsmission in die Karnevalshochburg geschickt. Kaum in der närrischen Stadt eingetroffen, muss Nachtu zusammen mit Ingehold Sponheimer von der Polizei Meenz den Tod eines ranghohen Fassenachters aufklären.
Doch es bleibt nicht nur bei einem Mord! Bald zittern die Größen der Fassenacht, wer als nächster auf eine skurrile Art um die Ecke gebracht wird. Tretball-Fans, explodierende Kalorienbomben, brennende Funkemariechen, vegane Lindwürmer, singende Götter, fliegender Blumenkohl, enorm viel Fleischwurst und noch mehr Kreppel verkomplizieren die Ermittlungen. Und welche Rolle spielt eigentlich Peter Hurgelstein, der aufgehende Stern am Fassenachtshimmel?
Bleibt nur zu sagen: HELAU!

Toedliche Sitzung Ein Nachtu Krimi
Christian Huyeng

Christian Huyeng

Christian Huyeng wurde 1984 im wunderschönen Gelsenkirchen geboren. Nach einer überaus zufriedenstellenden Kindheit im Ruhrgebiet zog es ihn 2004 in die westfälische Töttchen-Metropole Münster, wo er ein Studium der Ägyptologie, klassischen Archäologie und Ur- und Frühgeschichte mit dem Magister Artium abschloss.
Anschließend ging es nach einigen Ausgrabungen in Ägypten und Deutschland und einem mehrmonatigen Aufenthalt in Istanbul nach Berlin. Dort arbeitete C. Huyeng im Neuen Museum bevor er 2014 für ein Jahr als wissenschaftliche Hilfskraft am Deutschen Archäologischen Institut Kairo arbeitete.
2015 startete er dann noch ein Studium, Spanisch und Französisch für das Lehramt am Berufskolleg, dass er 2020 abgeschlossen haben wird.
Geschichten wollte er schon immer erzählen und nach einem ersten Band mit Kurzgeschichten hat er sich jetzt entschieden, endlich einen Roman zu schreiben. Und das ist nur der erste von vielen, die schon in der mentalen Schublade liegen und nur darauf warten, endlich zu Papier gebracht zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!