Christin Gericke – Das Mädchen Samira

Buchtipp Nr. 409

Christin Gericke – Das Mädchen Samira

Es handelt sich um einen Schicksalsroman. Zwei Mädchen, die vollkommen unterschiedlich sind, freunden sich an. Samira wird von ihren Mitschülern gemobbt. Keiner möchte etwas mit ihr zu tun haben. Zuhause wird sie vom Vater missbraucht und misshandelt. Sie leidet unter Borderline und Selbstverletzung. Emelie stellt sich beschützend vor ihre neue Freundin.

Das Maedchen Samira
Christin Gericke

Christin Gericke

geboren 1973 in Karlsruhe, schrieb Bücher in ihrer Freizeit schon als Grundschulkind. 
Irgendwann legte sie ihr Hobby, die Schreiberei, zur Seite und widmete sich anderen Dingen.

Vor ein paar Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft erneut und wollte ihre ereignisreiche Vergangenheit zu Papier bringen. Aber sie benötigte noch Zeit, bis sie bereit war, das Erlebte zu verarbeiten.

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

Vielleicht gefällt dir auch

Ein Gedanke zu „Christin Gericke – Das Mädchen Samira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!