Dagmar Isabell Schmidbauer – Und dann kam das Wasser

Buchtipp Nr. 642

Dagmar Isabell Schmidbauer – Und dann kam das Wasser

„Und dann kam das Wasser“ Band 3 der Reihe Der-Passau-Krimi

Passau im Ausnahmezustand! Die Stadt am Dreiländereck wird nach über 500 Jahren vom gewaltigsten Hochwasser der Geschichte heimgesucht. Gleich drei Flüsse überfluten die wie auf einer Insel gelegene Altstadt. Doch damit nicht genug. Kommissarin Franziska Steinbacher und ihr Kollege Hannes Hollermann finden einen Toten in einem verlassenen Häuschen an der Ortsspitze von Passau, der zuvor ordentlich verpackt wurde.
Bevor die Polizei die Leiche jedoch bergen kann, kommt das Wasser: Viel zu früh und viel zu schnell. Widerstrebend müssen sie den Toten in den Fluten von Donau und Inn zurücklassen.
Während das Wasser aber weiterhin steigt und damit wichtige Beweise vernichtet werden, taucht plötzlich eine weitere Leiche auf; eine Frau fällt aus einem Fenster der neuen Mitte, aus Passaus höchstem Gebäude. Oder wurde sie vielleicht gestoßen? Der dritte Fall von Steinbacher und Hollermann, der in der beschaulichen Stadt Passau spielt, führt sie tief hinein in eine Szene, in der es weder Mitleid noch Ehrgefühl gibt. Sie stolpern über jede Menge Dreck und stoßen in eine Parallelwelt vor, deren grausamer Alltag nicht nur hochbrisant, sondern auch topaktuell ist.
Spannend, kritisch und zeitgemäß – Dagmar Isabell Schmidbauer stellt in ihrem dritten Band der Passauer Krimi Reihe eindrucksvoll unter Beweis, dass ihre Bücher einzigartig sind!

Und dann kam das Wasser

Dagmar Isabell Schmidbauer

Ein paar Zeilen zu meiner Person:
Das Schreiben war schon immer meine große Leidenschaft und da in meinen Geschichten ohnehin immer eine Leiche auftaucht, schreibe ich seit 20 Jahren Krimis.
Ich liebe das wunderbare Passau, mit seinen geschichtsträchtigen Orten, die einmaligen Plätze, die besonderen Menschen, die diese Stadt beleben, die Nähe zu Österreich und dem bayerischen Wald. Ich nehme die Orte und Gegebenheiten wie sie sind und es ist mir wichtig, das alles so modern zu zeigen, wie Passau nun einmal ist.
Wenn ich durch die Gassen streife, habe ich immer einen Block und einen Stift bei mir, denn es gibt so Vieles zu entdecken. Eine alte Tür, ein modriger Geruch, eine Sandbank am Inn, oder eine stillgelegte Brücke. So sammele ich meine Ideen und spinne sie zuhause zu einem spannenden Fall zusammen. Ich lege großen Wert darauf, dass meine Leser bis zuletzt miträtseln können, wer der Täter ist und wo sein Motiv liegt.
Meine Figuren sind voller Wärme (oder Kälte), innerlich zerrissen, mutig, tapfer, oder verletzlich. Sie alle liegen mir am Herzen, denn sie haben viel zu erzählen oder zu verschweigen. Manche werden zu Freunden und ich freue mich und leide mit ihnen, auch wenn ich ihnen manchmal viel abverlangen muss.

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

Ihr Buchvorschlag wurde erfolgreich versendet

Ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.