Dr. Manfred Lukaschewski – Stolpersteine der Kriminalistik

Buchtipp Nr. 163auf vollau.de

Dr. Manfred Lukaschewski – Stolpersteine der Kriminalistik

Zum Inhalt:

Jeder macht mal einen Fehler, der eine mehr, der andere weniger.
Diese Binsenwahrheit macht weder vor Krimiautoren und -autorinnen noch vor designierten Mördern halt.
Bei den zuerst Genannten soll das Buch helfen, so authentisch wie möglich schreiben zu können, ohne die künstlerische Freiheit in Ketten zu legen.
Bei den „Möchtegern-Mördern“ soll er die Einsicht ins Hirn (soweit vorhanden) brennen, dass es den perfekten Mord nicht gibt.

Als ehemaliger Ermittler zeigt der Autor gerade im Fall des vermeintlich perfekten Mörders, dass es so gut wie unmöglich ist, keine verräterischen Spuren zu hinterlassen.

Stolpersteine der Kriminalistik:
Der humorvolle Ratgeber für Krimischreiber und Krimileser.

coffee cup

[wpedon id=7217]

Vielen Dank!

Ihr 
Unterschrift

Stolpersteine der Kriminalistik Morden fuer Anfaenger
Dr. Manfred Lukaschewski scaled

Dr. Manfred Lukaschewski

Jahrgang 1951, kam als Physiker zur Kriminalpolizei und hatte dann nochmals die Gelegenheit, Kriminalistik an der Humboldt-Uni zu Berlin zu studieren. Nach dem Studium gelang die Promotion zum Dr. jur. und mir wurde die Leitung einer Morduntersuchungskommission übertragen.

Nach Ausscheiden aus dem Polizeidienst arbeitete ich auf einem Großflughafen im Bereich Luftsicherheit. Jetzt bin ich im (un-)Ruhestand und Autor

PRTNERBLOGS

Thriller – Krimis – Romane – Fantasy

Rezensionen – Buchvorstellungen – Buchverlosungen – Neuerscheinungen und vieles mehr 

Baerbels Buchempfehlung

Bärbels Buchempfehlungen

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

Ihr Buchvorschlag wurde erfolgreich versendet

Ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.