Harry Robson – Schnee auf Formentera

Buchtipp Nr. 759

Harry Robson – Schnee auf Formentera

Wenn der Teufel die Karten gibt! Den Lebensabend in aller Ruhe auf Formentera verbringen. Das war sein Plan. Doch urplötzlich ge-rät sein ruhiges Leben aus den Fugen. Eine Zufallsbekanntschaft, ein als kleines Abenteuer gedach-tes Kennenlernen der unbekannten Schönheit Jessica, zieht den Autor in einen gefährlichen Strudel in dem es um Rauschgift, Mord, Sex und Liebe geht. Wäre da nicht Harrys Freund Carlos, würde es für Harry ganz schlimm ausgehen.
Dieser spannende Kriminalroman spielt auf Formentera. Harry Robson, Baujahr 1950, schreibt hier über einen Kriminalfall, wie er sich zugetragen haben könnte. Es ist eins von den Büchern das man erst weglegt, wenn man das letzte Wort gelesen hat.
Harry hat in seinem Leben viel gesehen, als Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater, Taxifahrer, Buchhalter und Programmierer gearbeitet. Er lebt nun im Ruhestand.

Schnee auf Formentera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!