Inca Vogt – Sargnagel 2:Pleitegeier

Buchtipp Nr. 544

Inca Vogt – Sargnagel 2:Pleitegeier

Was tun, wenn dem Bestattungsinstitut SARGNAGEL die Leichen ausgehen?

Einen Serienkiller engagieren?
Sich auf ganz neue Geschäfte stürzen? Alte kriminelle Verbindungen aufwärmen?Überm Sargnagel kreist der Pleitegeier, seit das Krematorium abgebrannt ist
und die kriminelle Verwandtschaft sich selbst eliminiert hat.
Es spukt, es geistert, es kracht gewaltig in Totenheim.
Und dann geht’s Schlag auf Schlag, wenn auch ganz anders als Leo, Will, Marie und Rollo es geplant haben.

Am Ende gibt es Leichen satt.

Schwarzer Humor trifft auf kriminelle Machenschaften. Halb tote Geister liefern sich Wortgefechte mit einem zunehmend genervten Gott und irdische Helden köcheln ihr eigenes Süppchen. Jeder für sich. Das Unheil nimmt seinen Lauf.
Aber Hauptsache, der Laden brummt wieder. Oder?

Die Totenheimer Chronistin empfiehlt:

Die Totenheimer bedanken sich mit einer Fortsetzung,
in der jeder ungehemmt macht, was er am besten kann.
Die einen stiften Unruhe, andere entsorgen ihre mehr oder weniger frischen Leichen.
Und da im Sargnagel gerade eine Leichenflaute herrscht …

Lest zuerst Sargnagel 1, bevor ihr euch mit den Helden ins zweite rabenschwarze Abenteuer stürzt.

Sargnagel 2 Pleitegeier

Inca Vogt

lebt zwischen Stadt, Land und Schreibfluss irgendwo in den Bergen. Ihre ‘Thrillerwerkstatt’ liegt direkt neben einem dunklen, dunklen Wald;-) mit sonnigen Aussichten und tierisch verschmusten Mitbewohnern, die ordentlich WUMM in die Bude bringen. Sie bezeichnet sich selbst als schreibendes Chamäleon, konzentriert sich aber inzwischen auf Bücher, die sie selbst am liebsten liest. Auf Thriller, die wachhalten, unterhalten und nachhalten. Der Rest ist Geschichte: Die ersten redaktionellen Sporen verdiente sich die Werbetexterin mit Studien-Abschluss an der Akademie für Marketing und Kommunikation in großen Agenturen zwischen Hamburg und Frankfurt. Frankfurt ist auch der Dreh- und Angelpunkt ihrer Psychothriller, die eins gemeinsam haben. Sie verweben brisante Schlagzeilenthemen zu beängstigenden Geschichten, in denen nichts so ist wie es scheint. Aber lasst euch nicht täuschen. Manche machen diesen Fehler nur einmal.

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

Ihr Buchvorschlag wurde erfolgreich versendet

Ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.