Joachim Hausen – Ich. Ein. Toter. Erzählt.

Buchtipp Nr. 586

Joachim Hausen – Ich. Ein. Toter. Erzählt.

Fürchten Sie den Tod? Falls ja, lesen Sie dieses Buch! Falls nein, lesen Sie es trotzdem. Sie erfahren Überraschendes, Aufregendes, Dramatisches. Der 66-jährige Max Hausmann erliegt einem Herzschlag. Sein ICH darf weiterleben. Er schlüpft ins Gehirn der 30-jährigen verheirateten Lorena. Der heterosexuelle Max verabscheut deren Liebesleben. Er will im Leben nach dem Leben Frau sein und Mann bleiben. Ihr Kinderwunsch erfüllt ihn mit Grauen.
Wie meistert der Tote diese Situationen? Max will Wohlstand und Liebe genießen. Um die Ziele zu erreichen, scheut er vor Mord nicht zurück. Welche Rollen spielen Lorenas Freundinnen und welche sein ehemaliger Chef?
Erleben Sie Höhen und Tiefen der menschlichen Psyche. Lassen Sie sich vom aufwühlenden Leben des toten Mannes faszinieren.

Ich. Ein. Toter. Erzaehlt.
Joachim Hausen

Joachim Hausen

(Jahrgang 1945) lernte Industriekaufmann. Anschließend diente er in Karlsruhe je zwei Jahre im Stab einer Luftwaffendivision und eines Fernmelderegimentes. Er ließ sich zum Programmierer umschulen. Zuletzt arbeitete er 35 Jahre als Softwareentwickler. Seit 2008 genießt er den Ruhestand.
Er ist verheiratet. Das Ehepaar hat ein Zwillingspärchen. Mit der Ehefrau lebt er in St. Ingbert/Saarland. Joachim Hausen schreibt Science-Fiction-Romane, Kurzgeschichten und Thriller.

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

Ihr Buchvorschlag wurde erfolgreich versendet

Ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.