Laufen mit Triefnase – Ja das geht

„Jetzt hat mich doch tatsächlich ein Schnupfen erwischt. Kann ich jetzt überhaupt laufen.“ Diese oder ähnliche Fragen haben sich viele Läufer schon gestellt.
Solange nur ein leichter Schnupfen vorliegt, kann leichtes Laufen dem Körper sogar nutzen. Denn das Laufen wirkt wie ein Turbo für Ihr Immunsystem.

Bitte beachten Sie dabei aber unbedingt die folgenden Hinweise:

  1. Laufen Sie mit sehr geringer Belastung.
  2. Im Winter die kalte Atemluft durch ein Tuch oder einen Schal vor dem Mund erwärmen.
  3. Geben Sie Ihrem Körper mehr Zeit zur Regeneration als üblich.
  4. Trinken Sie viel mehr als normal.
  5. Ziehen Sie sich dicker an als gewohnt.

Wenn dann aber die Erkrankung schwerer ist als ein Schnupfen, beispielsweise ein grippaler Infekt, hat Ihr Köper eigentlich genug damit zu tun, Ihr Immunsystem zu betreiben. Dann sollte man nicht auch noch eine Laufeinheit dazu packen. Die Gefahr einer Verschlechterung darf man nie unterschätzen. Und sollte es dann schlimmer werden, fallen Sie länger aus, als wenn Sie nur pausiert hätten. In der Regel gilt: Fieber und/oder Medikamente verordnen Ihnen eine Laufpause. Erst wenn das Fieber abgeklungen und die Medikamente abgesetzt sind, können Sie wieder „moderat“ starten.


 


 

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.
Like Button, der nicht nach Hause telefoniert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.