Harry Potter – alles was Du dazu wissen solltest

harry potter alles was du dazu wissen solltest bild 1

Harry Potter ist eine der erfolgreichsten Sagen, die es jemals gegeben hat. Das gilt wohlgemerkt ebenso für die Bücher ebenso als auch für die Verfilmungen. Höchste Zeit also, um mal ein paar allgemeine Fragen zu beantworten, für die, die mit dem Zauberlehrling noch nicht in Berührung gekommen sind. Zudem wollen wir mit unserem FAQ noch ein wenig weiter in die Materie einsteigen.

 

Wo liegt Hogwarts wirklich?

Hogwarts ist die Schule für Zauberer und Hexen, auf die Harry Potter geht, nachdem er von dieser eingeladen wurde. Hier verbringt er, außer in den Ferien, seine ganze folgende Kindheit und Jugend und trifft Freund und Feind.

Hogwarts ist dabei natürlich nur ein fiktives Schloss, dessen Aussehen aber durch viele reale Burgen geprägt worden ist. Hier ist das Edinburgh Castle zu nennen. In der fiktiven Welt liegt Hogwarts in den schottischen Highlands in der Nähe von Dufftown.

Szenen in und rund um Hogwarts sind an den verschiedensten Orten entstanden. Neben Studienaufnahmen, wurden viele Szenen auch im Alnwick Castle, in der Christ Church-Kathedrale in Oxford, in der Kathedrale von Durham und im Kloster Lacock Abbey in Wiltshire gedreht.

 

Wo und wann spielt Harry Potter?

Die oben aufgeführten Schlösser und Burgen haben es schon verraten. Harry Potter spielt im Vereinigten Königreich und das zum Ende des 20ten Jahrhunderts, also zu der Zeit, in der der erste Teil veröffentlicht wurde.

Die beschriebene Parallelwelt zwischen den Zauberern und Hexen und den Menschen, die nur „Muggel“ genannt werden, ist hierbei so konstruiert, dass es für den Leser möglich sein könnte, dass er genau in dieser Welt lebt, da die Zauberwelt ihre Existenz versteckt.

Der Jugendroman hat somit die Fantasie seiner Leser im höchstem Maße angeregt, was Teil der Erfolgsformel war und immer noch ist. Jedes Kind hat schon einmal davon geträumt, einen richtigen Zauberstab zu schwingen.

 

Wie viele Teile gibt es von Harry Potter?

Hier muss man zwischen den Verfilmungen und den Büchern unterscheiden. Spricht man bei Harry Potter von acht Teilen, dann meint man definitiv die Filme:

• Harry Potter und der Stein der Weisen
• Harry Potter und die Kammer des Schreckens
• Harry Potter und der Gefangene von Askaban
• Harry Potter und der Feuerkelch
• Harry Potter und der Orden des Phönix
• Harry Potter und der Halbblutprinz
• Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1
• Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2

Von den Büchern gibt es wiederum nur sieben Stück, was daran liegt, dass der siebte Teil, Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, in zwei Filme unterteilt wurde. Die Namen der Bücher hingegen wurden für die jeweilige Verfilmung eins zu eins übernommen. Harry Potter und der Orden des Phönix hat die meisten Seiten.

 

Wer ist Harry Potter eigentlich?

Die Figur Harry Potter basiert natürlich nicht auf einer realen Persönlichkeit, sondern stammt aus der Fantasie der kreativen Köpfe, die die Bücher und Filme erschaffen haben.
Harry Potter wird zu Beginn des ersten Teils elf Jahre alt und jedes Buch beschreibt genau ein Schuljahr in Hogwarts. Wir verfolgen also Harrys Geschichte über sieben Jahre in seinem Leben und in seiner Jugend.

Harry ist hierbei Sohn zweier Zauberer, die jedoch vom bösen Lord Voldemort getötet wurden, als Harry noch ein Baby war. Aus unerklärlichen Gründen überlebte Harry als Baby diesen Tag, weshalb er zur Legende wurde und mit einer Blitznarbe auf dem Kopf geprägt ist. Zum Schutz wurde Harry dann bei seinem Onkel und seiner Tante abgegeben, die Muggel sind und nichts von der Zauberei halten.

Doch die Reise beginnt, wenn Hagrid, ein wahrer Freund, Harry mit nach Hogwarts nimmt.

Hier trifft Harry seine neuen Begleiter Ron und Hermine, welche seine besten Freunde werden sollen. Über die Jahre muss er nun stetig mit seiner Vergangenheit fertig werden und sich wiederholt Lord Voldemort stellen, der nach seiner großen Niederlage gegen Harry, zurück in die Welt der Zauberei zu kommen scheint.

 

Hat Harry auch romantische Beziehungen?

Über die Jahre und desto älter Harry wird desto häufiger kommt es auch zu romantischen Beziehungen und Gefühlen zwischen ihm und Hexen von der Zauberschule. Im vierten Band verknallt sich Harry beispielsweise in die schöne Cho Chang. Letztlich ist es aber Ginny Weasley, Ron’s kleine Schwester, die mit Harry zusammenkommt und auch zusammenbleibt.
Hermine Granger war immer nur eine Freundin und eine treue Begleiterin auf Harrys Weg. Ihre Liebe galt ab einem gewissen Zeitpunkt nur Ron Weasley, mit welchem Hermine auch zusammenkommt.

 

Welcher Harry Potter Charakter bin ich?

Harry Potter bietet eine riesige Anzahl an Charakteren, die sowohl auf der guten, wie Hermine, als auch der bösen Seite, wie Lucius Malfoy, zu finden sind. Doch dieses klare Verhältnis wird auch immer wieder durch Charaktere aufgelockert, die nicht so ganz in dieses Schema zu passen scheinen. Draco Malfoy oder Severus Snape sind hier als Beispiel zu nennen.

Das bietet dem Leser und Zuschauer die Möglichkeit, sich einen spezifischen Charakter aus den vielen Figuren herauszusuchen, mit welchen man Ähnlichkeiten zu haben scheint. Allerdings wird sich jeder mit Harry identifizieren können, der Hauptfigur. Die Bücher und demensprechend auch die Filme wurden nämlich so geschrieben, sodass wir eine klassische Heldenreise vorfinden können. Also ein erzählerisches Konstrukt, das schon im griechischen Theater verwendet wurde und einen Underdog zum großen Held macht.

Die Parallelen zwischen Harry Potter, Luke Skywalker und Frodo Beutlin sind riesig, wenn man nur mal genauer hinsieht.

Will man es aber genau wissen, hindert einen natürlich nichts daran, die vielen Websites und Apps auszuprobieren, die anhand von ein paar Antworten den passenden Charakter einer Filmreihe herausfinden. Identifiziert man sich jedoch wirklich mit einer Person, ob fiktiv oder nicht, weiß man das direkt und wenn es nur unterbewusst ist.

 

Wer hat Harry Potter erfunden?

Geschrieben wurden die Bücher von Joanne K Rowling, die auch unter dem Pseudonym J. K. Rowling bekannt ist. Joanne K. Rowling ist eine englische Schriftstellerin, die den ersten Band der Harry Potter Hepatologie, Harry Potter und der Stein der Weisen, 1998 veröffentlicht hat.
Die Idee für die von Anfang an geplante Buchreihe kam J. K. Rowling bereits 1990. Nach der Fertigstellung im Jahre 1995 hat es jedoch gedauert, einen Verleger zu finden, da sie nichts als Absagen und Merkzettel erhalten hat.

 

Ab wann Harry Potter lesen und vorlesen?

Harry Potter ist keine Feelgood Story. Figuren sterben, es gibt dunkle Bedrohungen und der Ton ist ernst. Das Durchschnittsalter beträgt hierbei um die 10 Jahre bei Kindern, die die Bücher selber lesen. Hierbei ist natürlich auch noch zu bedenken, dass es sieben Bände gibt und dass dessen Seiten immer mehr werden und der Ton immer düsterer und komplexer wird.

Dementsprechend ist bei dieser Buchreihe auch Ausdauer gefragt, die bei Rowlings großartigem Schreibstil aber leicht aufzubringen ist. Band eins ist somit aber ein perfekter Einstieg und auch zum frühen Vorlesen geeignet. Für manche Kinder könnte aber auch dieser zu früh kommen.

Das spiegelt sich auch in den Filmen wieder. Während Teil 1 und 2 noch eine FSK Freigabe ab 6 Jahren haben, wurden alle anderen Teile mit der Freigabe ab 12 betitelt.

 

Wie viele Harry Potter Fans gibt es?

Diese Frage ist natürlich nicht so einfach zu beantworten, wenn man bedenkt, was für ein Wahnsinnserfolg Harry Potter war und ist. Die Hardcore-Fans werden Potterheads genannt.
Um vielleicht doch ein paar Zahlen reinzubringen, kann man sich aber die Verkaufszahlen der Bücher und die Einspielergebnisse der Filme angucken.

Jeder Film war ein finanzieller Erfolg. Die Einspielergebnisse liegen hier zwischen 700 Millionen und 1,3 Milliarden US Dollar weltweit. Zusammengerechnet kommt man bei den Einspielergebnissen der acht Filme auf 7,7 Milliarden US Dollar. Damit ist Harry Potter das dritterfolgreichste Filmfranchise aller Zeiten. Knapp vor Spider-Man muss man sich Star Wars und dem Marvel Cinematic Universe geschlagen geben. Die Schauspieler waren perfekt gecastet, die Kleidung perfekt ausgesucht, die Größe der Produktion war ideal.
Die Harry Potter Bücher hingegen wurden weltweit um die 450 Millionen Mal verkauft.

 

Gibt es noch mehr Harry Potter Content?

Ja, den gibt es im Harry Potter Universum. Hier ist zunächst eine momentan laufende Filmreihe mit dem großartigen Eddie Redmayne zu nennen, die den Namen „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ trägt. Die Filmreihe basiert lose auf einem gleichnamigen Buch von J. K. Rowling und wurde von den meisten Fans sehr positiv aufgenommen, da auch Charaktere, die wir bereits kennen, wieder auf die große Leinwand zurückkehren.

Zudem gibt es noch ein Musical, welches am Broadway aufgeführt wird. „Harry Potter und das verwunschene Kind“ kommt am 5ten Dezember aber auch in die Musical-Hauptstadt Deutschlands nach Hamburg. Die Kritiken für dieses Stück sind äußerst positiv.
Zusätzlich gibt es natürlich noch etliche Videospiele, Spielzeug, Fan-Fictions und Hörbuch Downloads rund um Harrys Zauberwelt der Magie. Langweilig wird es da nicht, was auch daran liegt, dass Joanne K. Rowling nicht aufhört zu schreiben.

Share This Post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

More To Explore

literatur in der ddr bild 1
Literatur

Literatur in der DDR

Der Literaturbetrieb der DDR war nach einer Aufbruchstimmung am Beginn der Literaturszene bereits von Anfang an vom Staat gesteuert und dem sozialistischen Gedankengut unterworfen.