Maja Malu – Süchtig nach Rausch

Buchtipp Nr. 472

Maja Malu – Süchtig nach Rausch

»Er war ein Teufel, der Alkohol. Beständig lockte er mich tiefer in seine Hölle. Mittags wusste ich nicht mehr, was ich am Morgen getan hatte. Schon am Abend formte sich der zu Ende gehende Tag zu einem undefinierbaren Klumpen banger Vergangenheit …«

Authentisch und schonungslos zeigt Maja Malu den Teufelskreis der Alkohol- und Drogensucht auf. Mit Hilfe ihrer großen Liebe, dem heroinabhängigen Jascha, gelang Hannah Berger als junge Frau der Ausstieg aus der Sucht. Inzwischen ist sie fest in Job und Leben verankert. Infolge einer Narkose wird tief in ihr eine unstillbare Gier nach Rausch geweckt. Sie weiß, sie muss sich erneut ihrer Ver­gangenheit stellen. Der Roman erzählt auf zwei Ebenen Erlebnisse aus Hannah Bergers Vergangenheit und Gegenwart. Dabei erzeugt der atemlos dichte Text mit seiner Wucht eine starke poetische Kraft.

Suechtig nach Rausch
Avatar weiblich

Maja Malu

Maja Malu ist ein Pseudonym. Unter meinem richtigen Namen habe ich in den letzten Jahren sehr erfolgreich vier Kriminalromane und zahlreiche Kurzgeschichten veröffentlicht. Ich bin Mitglied im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller und im SYNDIKAT.

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

Ihr Buchvorschlag wurde erfolgreich versendet

Ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.