Michael Rusch – Die drei Freunde

Buchtipp Nr. 419

Michael Rusch – Die drei Freunde

Frank wird von seinem Stiefvater regelmäßig geschlagen. Sein Freund Falko ist dem Psychoterror seiner Mutter ausgeliefert. Frank vertraut sich der Lehrerin Frau Pagels an. Diese sorgt dafür, dass sich das Jugendamt seiner annimmt, das ihn in einer Pflegefamilie unterbringt. Nach einem Anruf seiner Mutter darf Frank zu seiner Familie zurückkehren, doch seine körperlichen Misshandlungen durch den Stiefvater gehen weiter.
Während dessen versucht Falkos Mutter ihren Sohn in den Selbstmord zu treiben. Der Vater bemerkt, als Falko ihn besucht, dass dieser unglücklich ist, kann aber von ihm die Ursache dafür nicht erfahren.
Endlich findet die langersehnte Klassenfahrt statt. Jörg, der dritte der Freunde, verunglückt und muss einen längeren Krankenhausaufenthalt auf sich nehmen.
Franks und Falkos Martyrium nehmen kein Ende und so denken sie gemeinsam über den Tod nach. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Können sie gerettet werden?

Die drei Freunde

Michael Rusch

1959 in Rostock geboren, ist von Beruf Rettungsassistent und lebte von 2013 bis 2017 in Hamburg, wo die ersten Bände der Fantasy-Reihe „Die Legende von Wasgo“ entstanden. Heute lebt er in Lutterbek, in der Nähe von Kiel. Nach einer kreativen Schreibpause veröffentlichte er 2012 seinen autobiografischen Roman „Ein falsches Leben“ beim Selfmade-Verlag Lulu. Danach wandte sich Rusch dem Genre Fantasy zu. „Die ewige Nacht“ aus der Reihe „Die Legende von Wasgo“ erschien im Januar 2014. Im September desselben Jahres folgte die Fortsetzung „Luzifers Krieg“. Es folgten „Angriff aus dem Himmel“ (2015) und „Bossus´ Rache“ (2017). Mit dem fünften Band „Wasgos Großvater“ endete 2018 „Die Legende von Wasgo“. 2014 veröffentlichte Rusch beim AAVAA Verlag eine überarbeitete Version seines Romans „Ein falsches Leben“ in zwei Bänden. Im Jahre 2015 gründete er seinen eigenen Verlag „Die Blindschleiche“ und veröffentlichte 2015 seinen Roman „Die drei Freunde“. Im Sommer 2019 entschloss er sich, aus gesundheitlichen Gründen den Verlag aufzulösen und diesen Roman zu überarbeiten und ihn als Selfmade-Autor neu zu veröffentlichen. Im gleichen Jahr beendete Rusch die Zusammenarbeit mit dem AAVAA Verlag und überarbeitete „Die Legende von Wasgo“, die er bereits im Januar 2020 mit BoD in zwei Bänden erneut veröffentlichte. Band 1 enthält die ersten drei und Band 2 den vierten und fünften der ehemaligen 5 Bände. Im Juli 2020 veröffentlichte Rusch mit BoD seinen Roman das Leben des Thomas Schneider. Zur Zeit arbeitet er an seinem ersten Horror-Roman, der im Jahre 2021 erscheinen wird.

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!