Helfen wir unseren Muskeln mit Nahrungsergänzungsmitteln?

Wir bewegen uns mit Hilfe der Muskeln. Und je ausgeprägter die Muskulatur ist, desto effektiver sind wir. Beim Muskeltraining nehmen wir zudem an Körpergewicht ab. Und wie in einigen Beiträgen auch auf diesen Seiten veröffentlicht, wird durch Fitness und weniger Gewicht, das Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt, Bluthochdruck und Diabetes reduziert. Um das zu forcieren, greifen immer mehr Menschen, gleich welchen Alters zu Nahrungsergänzungsmitteln. Doch es gibt nicht wenig Experten, die vor diesen Mitteln warnen. Denn diese können nicht nur wirkungslos für den Muskelaufbau, sondern auch gefährlich sein.

Zudem hat ein  „Freizeitsportler“ einen nur leicht erhöhten Bedarf an Vitaminen, Proteinen und Mineralstoffen. Diesen Bedarf können wir locker über eine ausgewogene Ernährung decken. Dafür müssen wir nicht auf Shakes und Riegel aus dem Supermarkt zurückgreifen. Auch, wenn uns die Werbung dies immer glauben lassen will.

Man sollte auch bedenken, dass die Nahrungsergänzungsmittel, rein rechtlich betrachtet, Lebensmittel sind. Daher werden sie auch nicht auf Wirksamkeit oder gar Nebenwirkungen untersucht. Dass Nebenwirkungen auftreten können, das werden Sie vielleicht auch wissen, falls Sie bereits einmal zu viel Magnesium zu sich genommen haben sollten. Magen-/Darmprobleme sind dabei schon vorprogrammiert.

Sollten Sie dennoch nicht ganz auf die „Helferlein“ verzichten wollen, dann beziehen Sie diese bitte von seriösen Herstellern und aus verlässlichen Quellen. Bestellte Produkte aus dubiosen Onlineshops können sogar gefährlich sein, weil diese immer wieder verunreinigt oder aus Zutaten schlechter Qualität sind.

Vertrauen Sie also immer noch den Versprechungen der Werbung? Oder ernähren Sie sich bereits ausgewogen und versorgen Ihren Körper auf diese Weise gesunder und billiger mit allen wichtigen Stoffen?

Eine überaus empfehlenswerte Webseite ist übrigens die Kölner Liste http://www.koelnerliste.com/ Dort erfolgt  unter der Verwaltung des „Olympiastützpunktes Rheinland“ und mit Unterstützung der „Sporthochschule Köln“ eine  sehr umfangreiche Aufklärung zu Nahrungsergänzungsmitteln. Neben einer Produktdatenbank kann der interessierte Sportler auch Hintergrundinformationen sowie News einsehen.  Mein Fazit: Sehr empfehlenswert!



 

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.
Like Button, der nicht nach Hause telefoniert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.