Natascha Bergvolk – Sylvias Weg ins Glück

Buchtipp Nr. 598

Natascha Bergvolk – Sylvias Weg ins Glück

Sylvia ist bestürzt, was während ihrer Kur zu Hause passiert ist. Sie hat das Gefühl, dass die Dornen der Rosen ihr Leben nach wie vor beeinflussen. Was sie auch tut, ihre Sehnsucht nach Liebe und Glück scheitert immer wieder. Es muss doch einen Mann geben der zu ihr passt. Sie fühlt sich richtig elend. Trotzdem, aufgeben ist nicht. Hinfallen und aufstehen, dass macht sie doch schon ihr ganzes Leben. Das wird sie auch weiter machen. Im Chat, ihrem neuen Hobby, lernt sie einige Männer kennen. Einer ist dabei, der ihr unwahrscheinlich gefällt. Man kann mit ihm über alles reden. Er würde nie Dinge von ihr fordern, die sie nicht geben möchte. So kommt es zum Kennenlernen. Wieder sagt er, nur Freundschaft, ab und an Kaffeetrinken, vielleicht einmal zusammen ausgehen. Mehr möchte er nicht. Das ist genau das, was sie sucht. Viele Gespräche laufen nun über Telefon.
Sylvia will mehr. Vor allen Dingen möchte sie ihn öfter sehen. Scheinbar hat er dasselbe Verlangen. Die Beiden wissen nicht was mit ihnen geschieht. In kurzer Zeit merken sie, dass Einer ohne den Anderen nicht mehr leben mag. Pedro und Sylvia sind verliebt wie Teenager und wollen den Schritt in eine gemeinsame Zukunft versuchen. Sylvia ist neugierig wie er laufen wird „Ihr Weg ins Glück.“

Sylvias Weg ins Glueck
Natascha Bergvolk

Natascha Bergvolk

Ich werde 70Jahre alt und schreibe, seit ich die Buchstaben kenne. Bücher schreibe ich seit 10Jahren. Mein letztes finde ich genial. Es beschreibt das Leben, wenn nur der Reichtum zählt.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!