Peter Grandl – TURMSCHATTEN

Buchtipp Nr. 327

Peter Grandl – TURMSCHATTEN

Ein spektakulärer Fall von Selbstjustiz versetzt eine Stadt in Aufruhr. Drei Neonazis werden im Keller eines Turms von einem alten Juden festgehalten. Der Geiselnehmer überträgt das Ganze live im Netz und fordert seine Zuschauer zum Voting auf: Freilassung oder Hinrichtung? Gleichzeitig beginnt eine großangelegte Befreiungsaktion. Womit Polizei und Politik nicht gerechnet hat: Sie haben es mit einem ehemaligen Mossad-Agenten zu tun, der nicht bereit ist zu verhandeln … Ein packender Thriller, der die Grenzen von Gut und Böse aufhebt. Wer hat das Recht auf seiner Seite, und Mensch getan haben, um den Tod zu verdienen?

TURMSCHATTEN
Peter Grandl scaled

Peter Grandl

geboren 1963, arbeitete zunächst als Regisseur und Drehbuchautor. Seinen ersten Kinofilm drehte er 1985, danach folgten zwei Fernsehfilme, Dokumentarfilme und prämierte Kurzfilme. 2000 gründete er eine Werbeagentur mit angeschlossener Filmprodutkion. Für beide Firmen ist er bis heute als Texter und Drehbuchautor tätig. Aus Liebe zur Musik rief er 1999 das Online-Magazin AMAZONA.de ins Leben, das er aktuell als Chefredakteur führt. Sein Debütroman TURMSCHATTEN erschien im März 2020 in der Eulenspiegel-Verlagsgruppe und erhielt den Literaturpreis HARZER HAMMER sowie den Watty als bester Thriller der Buchplattform wattpad.com. Seine literarischen Vorbilder sind Philip K. Dick, Stephen Fry und Michael Crichton. In seiner Freizeit hält er sich am liebsten in den Bergen auf oder produziert im eigenen Studio elektronische Musik.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!