Petra Ewert – Ein Unglück kommt selten allein

Buchtipp Nr. 498

Petra Ewert – Ein Unglück kommt selten allein

Oh, das kennt man doch, man steht morgens auf und alles geht schief. Ja so ist das auch bei uns diesmal, umsonst sagt man ja nicht die meisten Unfälle passieren im Haushalt. Aber was bei uns wieder mal abgeht, der arme Hans muss leiden, wird von einer Biene verfolgt, landet auf dem Misthaufen. Und dann ist da noch die Sache mit dem Frauli im Kirschbaum…. Aber auch sonst geht die Post bei uns ab, ihr glaubt das nicht? Na dann schlagt mal die Seiten auf und eure Lachmuskeln werden strapaziert

Ein Unglueck kommt selten allein
Petra Ewert

Petra Ewert

mein Name ist Petra Ewert, geb. bin ich 1965 in Stralsund, dort auf gewachsen und habe eine Lehre als Tierpfleger gemacht.

Lebe jetzt mit meiner Mutti zusammen und habe zwei wunderbare Amerik. Collies. Genau diese haben mich auf die Idee gebracht, die Bücher zu schreiben. Ich liebe die Natur und die Tiere. Wenn ich mit den Hunden draußen in der Natur bin und sehe, wie sie die Welt erobern, kommen mir all die Geschichten für die Bücher. Seit neustem bin ich allein mit meinen Hunden, meine geliebte Mutti ist am 22.12.2016 an Bauchspeicheldrüsenkrebs verstorben.
Es war und ist eine sehr schwere Zeit für mich und die Hunde, sie fehlt uns sehr. Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist nicht einfach zu verkraften und zu verarbeiten und die Einsamkeit frißt ein mit der Zeit auf.
Im März 2017 zog ein weiterer Collie bei uns ein, ein Mädchen, die kleine Melody.

Von nun an,werden unsere Geschichten noch lustiger und mit viel mehr Abenteuer bestückt sein, denn solch eine kleine Prinzessin stellt bei uns alles auf den Kopf.
Am 01.12.2018 zogen wir um, es hielt uns nichts mehr in Rheinland/Pfalz, im Gegenteil überall waren die Erinnerungen an meine Mama. Ich zog nach Bayern mit einer Freundin zusammen in ein großes Haus, jeder hat seine eigene Wohnung. Was sehr interessant an dieser ganzen Geschichte ist, wir kennen uns echt nur über FB, wir haben uns noch nie gesehen und trafen uns dort wirklich erst das erste mal und versuchen jetzt geschäftlich uns zusammen zuraufen. Mal sehen, ob es was wird. Jeder Anfang ist schwer aber vielleicht braucht man auch etwas Mut mit über 50 Jahren solch einen Schritt zu wagen…..
Leider musste ich sehr schnell fest stellen, dass die Idee nach Bayern zu ziehen, nicht so gut war . Ich muss sagen, dass Mensch nicht gleich Mensch ist und so bin ich am 1.7. 2019
zum Möhnesee gezogen mit meinen drei Collies , dies war mir auch nur möglich durch sehr liebe
Menschen. Wir leben jetzt in einem schönen Naturschutzgebiet, es ist nicht leicht sagen zu müssen “Ich bin auf andere Menschen angewiesen ” Aber ohne sie hätte ich diesen Schritt wohl nie geschafft. Hier habe sehr viel Ruhe, um meine Bücher zu schreiben und als Tierfotograf weiter zu agieren, was sich hier auch sehr anbietet ….

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!