Raimund A. Mader – Das Kafka-Manuskript

Buchtipp Nr. 366

Raimund A. Mader – Das Kafka-Manuskript

Die Literaturwelt ist in Aufruhr. Gerüchte über das Auftauchen eines verschollenen Manuskripts von Franz Kafka machen die Runde. Es soll alles übertreffen, was vom Autor je an die Öffentlichkeit gelangt ist. Als ein Literaturprofessor auf der Suche nach der Erzählung verschwindet, beauftragt dessen junge Geliebte einen Detektiv. Während ihn seine Ermittlungen von Regensburg nach Wien führen, wird ihm schnell klar: Der unbedingte Wunsch, dieses Werkes habhaft zu werden, hat die dunkelsten Triebe des Menschen zum Vorschein treten lassen und eine Welle des Bösen ausgelöst.

Das Kafka Manuskript

Raimund A. Mader

geboren 1952 in Bad Tölz, lebt seit vielen Jahren in Eschenbach, in der nördlichen Oberpfalz. Er studierte Anglistik und Germanistik in München und in Seattle, Washington. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter, die ihn nach wie vor gehörig auf Trab halten. Bis August 2017 arbeitet er als Gymnasiallehrer in Weiden, genießt mittlerweile aber die “Freuden” der Pension.

Sein neuester Krimi mit dem Titel “Das Kafka-Manuskript” wurde im GMEINER-Verlag veröffentlicht. Seit 09.2017 leitet er die Geschäftsstelle des SYNDIKATs.

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

Ihr Buchvorschlag wurde erfolgreich versendet

Ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.