Ruth M. Fuchs – Tod eines Bierdimpfls

Buchtipp Nr. 637

Ruth M. Fuchs – Tod eines Bierdimpfls

Das Straubinger Gäubodenfest: Brauchtum, Gaudi, Spaß – und ein Toter mitten im Bierzelt. Hauptkommissar Quirin Kammermeier steht vor einem Rätsel.
Wie konnte jemand unter all den anderen Leuten unbemerkt erstochen werden? Und warum ausgerechnet ein harmloser und scheinbar allseits beliebter Rentner

Doch damit nicht genug! Quirin muss sich auch noch mit einer neuen Kollegin abplagen, die ihn nicht ausstehen kann und daraus kein Hehl macht. Aber liegt das wirklich nur an Quirin? Oder ist es vielleicht doch eher das abscheuliche Problem, das die Neue mit sich herum trägt und unbedingt vor aller Welt verbergen will?

Tod eines Bierdimpfls scaled
Ruth M. Fuchs scaled

Ruth M. Fuchs

kam nach München, um Verwaltungswissenschaften zu studieren und ist nach dem Diplom geblieben. In ihrer Reihe „Erkül Bwaroo ermittelt“ kombiniert sie ihre Liebe zu Agatha Christie mit ihrem Hang zu Märchen. Daneben aber gibt es zum Beispiel auch die Serie „Quirins Mordsfälle“, die in Niederbayern angesiedelt ist.

Aber egal, wo die Krimis der Autorin spielen – der Humor darf nie zu kurz kommen!

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

Ihr Buchvorschlag wurde erfolgreich versendet

Ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.