Simone Gütte – Karmageister

Buchtipp Nr. 555

Simone Gütte – Karmageister

Mitteldeutschland, anno 1525

Die 13-jährige Kaufmannstochter Brunhilda verliert durch den Landsknecht Dederich von Lohe ihre Mutter. Der abergläubische Raubritter fürchtet sich vor Hexen, Flüchen und Weissagungen. Als ihm die Hebamme Berthe in die Hände fällt und diese ihr Leben mit einer Prophezeiung retten will, überlegt Brunhilda, wie sie die Worte nutzen könnte, um ihn mit seinen eigenen Ängsten zu vernichten.

Siebzehn Jahre später

Der Schöpfer schickt ihr die Karmageister zu Hilfe. Sie haben sich damals in Brunhildas Schicksal eingemischt und einiges wiedergutzumachen. Nun erhalten sie ihre zweite Chance, um der jungen Frau zu helfen. Fragt sich nur, ob sie jetzt dafür bereit sind.

Karmageister
Simone Guette

Simone Gütte

Ich schreibe bereits seit meiner Jugend leidenschaftlich gern, seien es Märchen, Reiseerlebnisse oder Tagebuch. Es dauerte allerdings noch bis ins Jahr 2014, bis ich meine ersten beiden Frauenromane im Selfpublishing veröffentlichte. Mit meinem Mann, dem Jazzmusiker Andy Gütte, spielte ich 2017 die CD »WORT-KLÄNGE Musik & Geschichten« ein, eine Lesung von Kurzgeschichten, begleitet von Klaviermusik. 2018 folgte mein historischer Fantasyroman »Karmageister«. Aktuell schreibe ich an einem spirituellen Roman: »Die Geschenke meiner dunklen Seele«.

728x90 b28inyz79nl?ref=250c7b37&a bid=441d9107

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

Ihr Buchvorschlag wurde erfolgreich versendet

Ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.