Stefan G. Wolf – Mozart kam nur bis Woodstock

Buchtipp Nr. 726

Stefan G. Wolf – Mozart kam nur bis Woodstock

Gestorben, begraben – und dann? Dr. Johann Nepomuk Pertl, geachtetes Mitglied der Wiener Gesellschaft, weiß nicht, was er davon halten soll, als Constanze, die Witwe Mozarts, behauptet, ihr Mann sei nicht am hitzigen Frieselfieber gestorben, sondern nach Amerika … nun ja: ausgewandert. Constanze präsentiert drei Briefe ihres Mannes, die sie aus Übersee erhalten hat. Der letzte traf vor einem halben Jahr ein, und sie hat seitdem kein Lebenszeichen mehr empfangen. Für sie Grund genug, jemanden auf die Suche nach ihrem Wolfgang Amadé übers Meer zu schicken.

Fantasie und Dichtung gegen Wahrheit und verbürgte Historie. Eine tollkühne Spurensuche im Wilden Westen, rekonstruiert anhand des Tagebuchs des Dr. Pertl, dessen Reise sich von einer Bildungstour zu einem lebensgefährlichen Abenteuer entwickelt. Im Verlauf der Jagd nach Mozart begegnet er Zeitgenossen wie Lorenzo Da Ponte, dem Tabak- und Rummagnaten Joseph Coolidge, dem Poeten Alfred B. Street und vielen anderen an ihren historischen Orten – diese Spurensuche: für die Leser ein kleiner Spaß obendrauf.

Mozart kam nur bis Woodstock scaled

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

Ihr Buchvorschlag wurde erfolgreich versendet

Ich werde mich schnellstmöglich darum kümmern.