Wilfried Hildebrandt – Geliebte Feindin – verhasste Freunde

Buchtipp Nr. 756

Wilfried Hildebrandt – Geliebte Feindin – verhasste Freunde

Als Frank, der Protagonist dieses Romans, die Polin Milena kennenlernt, verändert sich sein Leben von Grund auf. Was er früher mit Leib und Seele verteidigt hat, bekämpft er nun. Was er früher abgrundtief gehasst hat, liebt er nun. Erstaunt stellt er fest, dass es sich ohne Fremdenhass, dafür aber mit Weltoffenheit und Toleranz, bedeutend besser lebt.
Damit wird er jedoch zwangsläufig zum Feind seiner früheren Freunde, die diese grenzüberschreitende Liebe verhindern wollen, wobei sie auch nicht vor Gewaltanwendung zurückschrecken. Als er einen dunkelhäutigen Amerikaner kennenlernt und ihm gegen ausländerfeindliche Schläger beisteht, ahnt er nicht, dass sein Leben damit eine weitere unerwartete Wendung erfährt.

Der Autor Wilfried Hildebrandt zeigt in diesem Buch, dass der erste Anschein nicht immer die Realität widerspiegelt. Im Leben und im Roman kommt manchmal alles ganz anders.

Geliebte Feindin verhasste Freunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!